in Fachartikel

Dreibond GmbH: Feststoffdichtungen durch Flüssigdichtungen substituieren

Durch Plasma-Einsatz Motoren besser kleben und dichten

Die heute verbreitet in der Serienmontage von Automobilmotoren und Getriebegehäusen eingesetzten Flüssig-Dichtsysteme können durch bahngesteuerte CNC-Applikationsysteme mit hoher Präzision aufgetragen werden. Doch trotz optimaler Verarbeitung und sorgfältiger Bearbeitung und Reinigung der Dichtflächen bzw. Auftragsnuten, ist entlang der Trennebenen mitunter ein „Ausschwitzen“ von Öl oder ein Ausfließen von Dichtungsmasse zu beobachten. Abhilfe schafft nun eine neu vom bayerischen Dichtsystem-Hersteller DREI BOND entwickelte Verarbeitungstechnik. Dabei wird die Dichtflächenkontur unmittelbar vor dem Dichtmassenauftrag mittels Gasplasma gereinigt und gezielt so aktiviert, dass die Grenzflächenhaftung deutlich gesteigert wird, ohne die Prozesskosten wesentlich zu verteuern.

Download: DICHT!_3-2015_dreibond