in Fachartikel

Plastic electronic: touchskin®-3-dimensional

Die touchskin®-Bedienoberflächen des österreichischen Technologie-Entwicklers plastic electronic haben die dritte Dimension erobert. Sie eröffnen vollkommen neue Möglichkeiten für ein organischeres Gerätedesign, das die Grenzen zwischen Form und Funktion zunehmend aufhebt. Hinter einer touchskin®-Geräteoberfläche, ob eben oder räumlich gekrümmt, steckt ein mehrlagig verklebter Folienverbund, dessen Einzellagen samt spezifischer Beschichtungen die Funktionsträger sind. Dazu zählen die Sensorflächen samt den elektrischen Leiterbahnen zu den Steuerungs-Leiterplatten, ein LED-Beleuchtungssystem, das grafische Bedienlayout und das Oberflächen-Dekor. Und, das alles innerhalb einer stabilen Verbundplatte mit einer Dicke von von lediglich 2,5 bis 3 mm. Diese, von plastic electronic als multi skin® bezeichneten Verbund-Bauteile lassen sich entweder kleinflächig in Spritzgussteile integrieren oder großflächig als umfassende Gehäusekomponenten einsetzen.

Download: ÖKZ 2016 01-02 Plastic electronic-touchskin 3-dimensional

Download: KUNSTSTOFFE 05-2016 plastic electronik-3-dim.Bedienfelder

Download: INDUSTRIEANZEIGER 12-2016_S56-59-Touchskin-1