in Anwenderberichte

LWB-Steinl: Über Gummipressen-Know-how zu schnellen Blechpressen in XXL-Größe

Der bayerische Maschinenhersteller LWB-Steinl ist einer der führenden Hersteller von Pressen und Spritzgießmaschinen zur Verarbeitung von Gummi und thermoplastischen Elastomeren. Das Größenspektrum reicht von der kleinen C-Rahmen-Presse zur Verbindung von Profilen bis zur Großpresse für Spezialanwendungen, ohne, mit wachsender Größe Kompromisse bei der Bewegungs- und Schließpräzision einzugehen. Genau dieses technische Konzept ist für Verarbeiter in anderen Branchen von Interesse, wie eine kürzlich ausgelieferte Presse an einen Blechverarbeiter zeigt, der für seine Karosseriebauteilfertigung das HSBF-Verfahren (High Speed ​​Blow Forming von VERBOM / Kanada) einsetzt. Dabei werden Aluminiumlegierungsbleche auf ca. 450 °C erhitzt und nach einer mechanischen Vordehnung durch Luftdruck in einen Formhohlraum geformt. Als wesentliche Funktionsvoraussetzung für den Luftformungsprozess muss die Presse die Bleche umlaufend fest und dicht klemmen. Dabei muss die Presse nicht nur hochpräzis, sondern trotz der Größe auch noch schnell sein, denn das HSBF-Verfahren ermöglicht eine Produktionsleistung von 25 bis 30 Presshüben pro Stunde.

Download Veröffentlichung: KZ 2019 11-12 LWB-Steinl_XXL-Presse

Download Veröffentlichung: GAK 10-2019, page 472-473 LWB-XXL-Presse