in Fachartikel

WITTMANN BATTENFELD: CMS – Immer wissen, wie es um die Maschinen steht

Sensorsysteme zur Zustandsüberwachung (engl. CMS-Condition Monitoring System) werden seit vielen Jahren bei Großanlagen eingesetzt, um Ertragseinbußen durch Produktionsausfälle und kostenintensive Wartungsaufwände zu minimieren. Anwendungsbeispiele sind Drehrohröfen in Zementwerken, Förderanlagen in der Rohstoffgewinnung, Vortriebsmaschinen im Tunnelbau, Kraftwerksturbinen oder Windkraftanlagen. Durch die Fortschritte bei der Sensortechnik und der zunehmenden Verfügbarkeit von Hochgeschwindigkeits-Datennetzen (Industrie 4.0) werden CMS-Systeme auch für kleinere und schneller laufende Produktionseinheiten, z.B. Spritzgießmaschinen interessant. Wittmann Battenfeld hat hier Pionierarbeit geleistet und bietet die CMS-Fähigkeit als Optionsausrüstung für seine Spritzgießmaschinen an.

Download Veröffentlichung: ÖKZ 2019 01-02 Battenfeld-CMS-System

Download Veröffentlichung: INDUSTRIEANZEIGER 09-10-2019_Battenfeld-Die gläserne Maschine

Download Veröffentlichung: K-Profi Wittmann Battenfeld_ Mit CMS immer wissen, wie es um die Maschinen steht _ K-AKTUELL.de